Reisen, Unterwegs
Schreibe einen Kommentar

Meine Stadt mit Kind: München (Gastbeitrag von From Munich with Love)

Der heutige Beitrag ist der Beginn einer kleinen Blogserie, in der Euch andere Mama-Blogger Ihre Stadt vorstellen. Auf die Idee bin ich bei der diesjährigen Urlaubsplanung gekommen, denn es macht mir großen Spaß auf Städtereisen zu gehen. Dabei freue ich mich immer sehr über Insider-Tipps, die mir beim Reisen mit Kind helfen, schöne Orte zu finden und eine Vorstellung von der Kinderfreundlichkeit der Stadt zu bekommen. Und wer weiß das besser als andere Mamas?

(c) frommunichwithlove.de

Im ersten Teil der Serie berichtet Euch heute Dominika von FROM MUNICH WITH LOVE aus und über München. Viel Spaß beim Lesen!

„Ich lebe seit 2010 in München als „Zuagroaste“. Kurz nachdem ich nach Bayern kam, wurde ich schwanger. Deswegen habe ich die Stadt hauptsächlich mit Kinderaugen entdeckt, das heißt durch verschiedene Baby- und Kinderkurse und durch Freizeitaktivitäten mit der Familie. Schritt für Schritt erfuhr ich, wo man z. B. in den Münchner Straßenbahnen oder Bussen den Kinderwagen platzieren darf, wo man auch mit Babys gemütlich brunchen oder Mittag essen kann oder welche Spielplätze am schönsten sind.

(c) frommunichwithlove.de

(c) frommunichwithlove.de

Das ist natürlich nur ein Teil der gesamten Kinderfreundlichkeit der Stadt, für den Alltag aber genauso wichtig, wie schönes Wetter draußen für die Kinder oder ein starker Kaffee für die Mama ;)

Abgesehen von den hohen Preisen und der Wohnungssituation, finde ich München sehr kinderfreundlich! Familien fühlen sich hier wohl, weil man selbst in der Stadt viele Zufluchtsorte hat, in denen man fast vergisst, dass man immer noch mitten in der Stadt ist. Trotzdem genießt man die städtische Infrastruktur und derer Vorteile. Mit Zufluchtsorten meine ich die vielen grünen Parkanlagen, wie den Englischen Garten oder den Olympiapark mit der Ost-West-Friedenskirche, die Isar und die Isarauen, wo man picknicken oder grillen und chillen kann, zahlreiche Biergärten oder Beerencafès. In diesen Locations verbringe ich im Sommer viel Zeit, vorausgesetzt natürlich es ist warm. An all diesen Orte können sowohl wir Eltern, als auch unsere Kinder etwas Schönes für sich entdecken. Dadurch sind alle zufrieden :-)

(c) frommunichwithlove.de

Im Winter oder bei schlechtem Wetter gehen wir mit unseren Kindern (3 und 5 Jahre) in ein Museum oder in ein kinderfreundliches Cafè, wo auch andere Familien ihre Freizeit verbringen. Dadurch muss ich nicht befürchten, dass meine Kinder jemanden stören oder zu laut werden. Bei meinen Jungs ist das Kinderreich  des Deutschen Museums oder das Verkehrszentrum sehr beliebt. Sie toben aber auch gerne im Turncafè oder im WichtelWERK herum. Dabei können wir Eltern etwas entspannen und diese Familienzeit genießen.

4-Turncafe_4

(c) frommunichwithlove.de

Allgemein finde ich, wenn man eine Stadt mit Kindern entdecken möchte, sollte man selber auf eine schöne Atmosphäre achten. Also am besten keine Hektik und kein Druck. Den Kindern immer viel Zeit geben, um die neue Umgebung in deren Tempo zu entdecken. Und versuchen Orte oder Lokale zu finden, wo sich unsere elterlichen Bedürfnisse mit der kindlichen Welt vereinbaren lassen. Das klappt in München gut in einem Biergarten mit einem tollen Spielplatz oder einem Park mit ein paar Touri-Highlights, wie z.B. die Eisbach-Surfer im Englischen Garten. Von der Idee, alle wichtigen Highlights oder Must-Sees gesehen zu haben, würde ich mich lieber verabschieden. Um die Stadtatmosphäre richtige erkennen zu können, reicht es manchmal, sich ein Eis zu holen, auf dem Hauptmarkt zu setzten, die Leute zu beobachten und die Stimmung des Ortes zu genießen.

Meine persönlichen Geheimtipps für einen Besuch mit Kindern in München:

  • „Ausgezogene“ im Cafè Frischhut am Viktualienmarkt probieren und dem Konditor beim Backen zuschauen (open cooking-Prinzip);5-Schmalznudeln
  • Bei schönem Wetter die tolle Aussicht vom Olympiaberg zu genießen;
  • Kinder in kleinem Bach des Kronprinzengartens im Nymphenburger Park spielen lassen;

    (c) frommunichwithlove.de

    (c) frommunichwithlove.de

  • Keinen Kinderwagen, Kindersitz oder Hochstuhl auf die Reise mitnehmen – Kindermöbel und –Accessoire kann man in München bequem und praktisch mieten: darum kümmert sich das Münchner Start-Up toddgo.

Also, Servus miteinander – wir sehen uns in München!“
Dominika Rotthaler von frommunichwithlove.de 

(c) frommunichwithlove.de

(c) frommunichwithlove.de

Alle Beiträge der Reihe findet ihr hier: Blogserie „Meine Stadt mit Kind“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.