Kinderläden, Locations, Unterwegs
Schreibe einen Kommentar

Nachgefragt: Kleiner Laden

Kennt ihr schon den „Kleinen Laden“? Ich bin bisher schon oft (dummerweise immer außerhalb der Öffnungszeiten) daran vorbeigetingelt bin und dachte jedes mal: „Boah, sieht das nett aus!“. Nachdem mir dann auch noch eine Leserin kommentiert hat, ich solle mal über den Kleinen Laden schreiben, habe ich es jetzt endlich dorthin geschafft. Und den Beitrag lest ihr hier :-)

Als ich den Kleinen Laden betreten habe, kam ich ja aus dem Staunen nicht mehr raus. Was ich mir vorgestellt hatte war – Was sonst? – einen kleinen Laden. Klein, übersichtlich und mit ein paar Nettigkeiten für Kinder. Was ich gefunden habe, ist mein wahrgewordener Kindertraum. Der Laden ist flächenmäßig betrachtet klein, sonst hieße er ja wahrscheinlich nicht so, aber er ist nicht klein in der Auswahl. Es gibt eben nicht nur „ein paar“ schöne Dinge, sondern jede Menge!

3-IMG_3347

Das fängt bei einer großen Auswahl von Spielstabil-Sandspielzeug an, geht über jede Menge Bücher, Lauflernwagen, Zubehör für die Puppenküche, Spiele, Autos, Holztiere weiter hin zu Babyspielzeug, Reisetrolley und einen Puppenbuggy sehe ich auch.

2-IMG_3346

Meine Augen wissen gar nicht wohin, ständig entdecke ich etwas anderes Tolles. Sogar noch einen Nebenraum mit ein paar Second Hand Sachen, keine Kleidung, aber Bücher und Spielzeuge. Tolle Kombi!

4-IMG_3348

Das Ruhrkind durchforstet natürlich den ganzen Laden auch einmal komplett, nimmt hier und dort was in die kleinen Hände und prüft auf Spieltauglichkeit. Erst will ich noch mit „Bitte das nicht… dort auch nicht … und das: leider auch nein“ kommen, aber die liebe Anna, der der Laden gehört, trägt das Rumgewusel vom Ruhrkind mit so viel Gelassenheit und Humor, dass alles halb so wild ist. Kann man ja auch wieder zurückstellen. Mir wird klar, dass der Kleine Laden ein besonderes Geschäft ist. Es gibt ihn also noch, den kleinen Laden von früher, den Laden meiner Kindheitsträume, in dem persönliche Beratung das A und O ist. Das trägt wirklich auffallend zur entspannten Atmosphäre bei, dass da eine herzlich lachende Anna sitzt und man mit ihr plaudert, als kenne man sie schon viel länger als 5 Minuten. So sympathisch, dass ich nicht lange überlegen muss und Anna um ein Interview bitte:

Liebe Anna, was hat Euch motiviert, den „Kleinen Laden“ zu eröffnen?

Ich habe nach der Geburt unseres Kindes im Kindersecondhand „Spitzmaus“ gearbeitet, was mir sehr viel Spaß gemacht hat. Gleichzeitig gab es viele Gespräche mit Kunden und Freunden, die wie wir bedauerten, dass viele schöne kleine Geschäfte gegen Amazon, Ebay und Co. ankämpfen, wir aber nach wie vor bei „echten“ Menschen einkaufen und die Ware vor dem Kauf in die Hand nehmen möchten.

Irgendwann wollte ich nicht mehr jammern sondern machen, und als wir über das leerstehende Ladenlokal stolperten, beschlossen wir, es zu versuchen. In der Anfangszeit haben wir natürlich viel Zeit darauf verwendet uns bekannt zu machen; u.a. veranstalteten wir einen Malwettbewerb, in Zusammenarbeit mit dem „Spielwerk“ mehrere erfolgreiche Flohmärkte und als Teil des Kaufhaus Süd einen gelungenen Adventsmarkt auf der Witteringstraße.

Seit wann gibt es Euren Laden und wie seid Ihr auf seinen Namen gekommen?

Den Laden gibt es seit September 2013. Die Namensgebung war sehr lustig, mein Mann und ich hatten lange Listen mit klangvollen Namen geschrieben, bis ich irgendwann sagte: Weißte was, das ist ein kleiner Laden, warum nennen wir ihn nicht einfach „Kleiner Laden“?

Was erwartet mich in Eurem Geschäft, wenn ich zu Euch komme?

Im Südviertel sind wir die Adresse für neue und gebrauchte Spielwaren und Bücher. Unser Angebot enthält sorgfältig ausgewählte Holzspielwaren, Puzzle, Sandspielzeug, Kaufladenartikel, Bücher, CDs und DVDs sowie Edelstahltrinkflaschen und Brotdosen. Unser großes Sortiment an gebrauchten Büchern und Spielwaren für jedes Alter lädt ebenfalls zum Stöbern und Entdecken ein.

Nach welchen Kriterien stellt Ihr Euer Sortiment zusammen?

Wir verkaufen gerne Dinge, die wir selber gut finden – das können Dinge sein, mit denen wir als Kinder gerne gespielt haben oder aber auch Bücher, die uns in den letzten Jahren gefallen haben. Manches sucht unser Kind aus, manche Anregungen kommen von den Kunden.

Grundsätzlich versuchen wir, viele in Deutschland oder nachhaltig hergestellte Dinge zu verkaufen – genauso wie außergewöhnliche Ideen oder einfach schöne Artikel.

Bei den gebrauchten Dingen ist es immer wieder eine Herausforderung, möglichst breit gefächert für jedes Alter etwas da zu haben, und da gilt: Man weiß nie, was reinkommt – vorbeischauen lohnt sich immer!

Wie kann man bei Euch bezahlen?

Wir akzeptieren Bargeld und EC-Kartenzahlung.

Da Mamainessen ein Blog für Eltern in Essen ist, interessieren mich auch Eure Antworten auf folgende Fragen:

Was mögt Ihr an Essen, was nicht?

Wir sind beide in Essen-Werden aufgewachsen, das ist dann erstmal der Nabel der Welt gewesen. Dann haben wir die Fühler hinaus in die Welt gestreckt und festgestellt, dass es woanders auch toll ist. Wir mögen die vielen verschiedenen Facetten von Essen und dass die Menschen so normal und bodenständig sind. Typisch „Pott“! Aber es stört, dass auch hier die soziale Schere zwischen arm und reich immer weiter auseinander geht.

Wie empfindet Ihr die Stadt speziell für Kinder?

Es gibt tolle Angebote für Kinder, die man nutzen kann. Schwierig gestaltet sich immer wieder das Thema Kinderbetreuung, aber das ist wohl kein Essener Problem.

Gibt es etwas, das Ihr in Essen vermisst?

Spontan nicht.

Vielen Dank für das Interview!

So kann ich euch einfach nur weitergeben: Wer nicht schon dort war, sollte unbedingt mal hin, das macht Spaß! Und wer nicht direkt aus dem Südviertel kommt: Ihr könnt einen Besuch im Kleinen Laden super kombinieren, z.B. mit einer Waffel im Café Anna, einer Spieleinheit auf dem Spielplatz am Isenbergplatz mit Besuch des Cafés Goldbar oder der Kultkneipe De Prins. Aber auch direkt gegenüber vom Kleinen Laden liegt der Spielplatz an der Ernastraße. Ein Besuch des Südviertels lohnt sich immer.

 

Kleiner Laden
Witteringstraße 55b
45130 Essen
kleiner-laden@gmx.de

Öffnungszeiten: Mo-Fr 9.30-12.30, Di & Do 15-18 Uhr und jeden 2. Samstag im Monat von 9.30-12.30 Uhr

Liebe Grüße an Euch da draußen

Unterschrift Ruhrmama

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.