Kinderorte, Locations
Schreibe einen Kommentar

Das Unperfekthaus in der Essener Innenstadt

Das Ruhrkind ist kein Freund des Schneeanzugs. Unser kleines Michelinmännchen lässt sich so grade eben noch widerwillig einen anziehen. Dann folgt ein stummer Dialog: „Jetzt ist auch gut, Mama, ich bewege mich keinen einzigen Schritt weiter. Bleib‘ du doch auf dem dämlichen Spielplatz hier und spiel‘ alleine in der Kälte. Ich will sofort ins Warme, sonst…“ Uaahahaaa, mit Drohungen kenne ich mich aus und auf den stummen Protest folgt, was folgen muss: Lauthalse Beschwerden, mit den Füßen trommeln, Stolpern, Umfallen, Schreianfall auf dem Boden. Die Politik eines fast 3-jährigen Kindes kann gnadenlos sein und mitunter wenig diplomatisch.

1-img_0265

Wie froh bin ich da um jede Indoor-Ausweichmöglichkeit, wenn es draußen so eisig ist wie momentan. Wohlwissend, dass mich das vor heftigem Frost nicht aber Trotz schützt, wähle ich desöfteren doch gerne den Weg des geringsten Widerstandes und sorge für einen Gute-Laune-Nachmittag, den man im Unperfekthaus perfekt-unperfekt verbringen kann. Ihr kennt ihr vermutlich schon, aber da ja auch viele Neu-Essener hier mit lesen, ist es eine kleine Vorstellung auf jeden Fall wert.

07-img_1039

Das Unperfekthaus liegt in der City direkt gegenüber dem Einkaufszentrum „Limbecker Platz“ und bietet jede Menge Platz und Farbe für einen grauen, verregneten Winternachmittag. Für einen einmaligen Besuch im Unperfekthaus zahlt man einen Eintritt von 6,90 Euro, der „beliebig viel Kaffee, Cappuccino, Michkaffee, viele Teesorten, Cola, Limonaden, Wasser, Kakao, Schorlen, W-Lan, Tischtennis und vieles mehr“ beinhaltet. Man kann seinen Eintritt auch upgraden: Dann zahlt man 11 Euro und darf den ganzen Tag lang kommen und gehen, wann man will.

Das Unperfekthaus ist auch ein geeigneter Ort, um mit Kind essen zu gehen. Zusätzlich zum Basis-Eintritt bucht man dann einfach das Frühstücksbuffet für 8 Euro, das Mittagsbuffet für 5 Euro (oder beides zusammen für 13 Euro) oder das Brunch-Buffet für 13 Euro hinzu. Die genauen Zeiten und Inhalte könnt ihr hier nachlesen.

03-img_1034

Kinderstühle sind übrigens vorhanden und ich finde die Buffet-Auswahl immer sehr gut, es gibt Fleisch-, Fisch, vegetarische und vegane Gerichte und vorgewärmte Teller, sodass man sein Essen auch mit an einen anderen Ort im großen weiten Unperfekthaus nehmen und sich ein gemütliches Plätzchen suchen kann.

11-img_1044

Groß und weit – so kam es mir das Haus vor allem bei meinen ersten Besuchen vor, ich hatte manchmal das Gefühl im Kreis zu laufen oder mich zu verirren. Nicht verwunderlich, wenn man sich den Gebäudeplan ansieht.

Was aber bietet die selbsternannte „Kreativ-Oase in der Innenstadt“ denn nun?
Wenn ich alles beschreiben wollte, was man in dem 4.000 qm großen Unperfekthaus finden kann, wäre ich vermutlich eine ganze lange Zeit beschäftigt, denn es gibt hier jede Menge Angebote für Besucher, Unternehmen, Kreative oder Übernachtungsgäste, es bietet Coworking Spaces und im angeschlossenen GenerationenKult-Haus werden sogar Wohnungen für Senioren, Familien, Studenten oder oder vermietet.

05-2015-10-12-16-47-43

Ich zähle mal auf, was man als Besucher hier findet (von oben nach unten):
Eine riesige Dachterrasse mit Blick über die Dächer von Essen, …

08-img_1040

… verschiedene Aufenthaltsräume, einen Gymnastik-, Yoga-, Tanzraum mit Decken, Kissen und kleiner Musikanlage (der kostenlos nutzbar ist, wenn man Zuschauer erlaubt), einen kleinen Kräutergartenbereich, einen Wintergarten, Seminarräume und Gruppentische, Projekträume und Ateliers für kreative Projekte, Kreativkurse, eine Spieleetage mit „Flipper, Kicker, Tisch-Tennis, Spielen, Ausstellungsfläche und Klönecke“, …

06-img_1036

… einen kleinen Saal mit Kinobestuhlung (für verschiedene Anlässe, die man im Unperfekthaus feiern kann), ein Physik- und Elektronik-Labor mit zahlreichen Meßgeräten und Werkzeugen, einen gemütlichen Arbeits-, Besprechungs- und Relax-Bereich, Computer- und Klönecke, einen Internet- und Konferenzraum, einen öffentlichen Gastraum, den Restaurant-Wohnraum, eine Holzwerkstatt und Tonstudio. Wirklich ganz schön viel!!!

02-img_1032

Für Besucher mit Kindern interessant ist die „Kinder Kreativ Werkstatt“. Hier „können Kinder und Kind gebliebene zwischen 6 und 99 Jahren ihre Kreativität entfalten und/oder wieder entdecken“. Aus Alltagsmaterialien werden Gegenstände und Kunst neu geschaffen. Man kann auch Kindergeburtstage hier feiern, für weitere Infos muss man Kontakt mit dem Ansprechpartner aufnehmen.

Das Unperfekthaus, das 2004 aus einem ehemaligen Franziskaner-Kloster umgebaut wurde, machte übrigens Anfang des Jahres auf sich aufmerksam, weil der Gründer seine offene Unterstützung einer geplanten Bürgerwehr in Essen kundtat. Der darauf folgende Shitstorm (vgl. „Unperfekthaus erntet Shitstorm“ vom 22.01.2016 auf coolibri.de) hat den Ruf als alternativer Kreativenraum ins Wanken gebracht und auch bei mir zur Verunsicherung geführt. Schade eigentlich…

So oder so, das Unperfekthaus ist und bleibt etwas Besonderes in Essen und ich fand folgendes Fazit aus einem Bericht von DERWESTEN absolut nachvollziehbar: „Man kann nicht lernen, das UPH zu mögen. Entweder erschließt sich das Flair aus gelebter Kreativität […]. Oder man wird diesen Ort, an dem Unperfektion Gebot ist, nie begreifen.“ („Fünf Kloster-Etagen für kluge Köpfe – im Unperfekthaus“ vom .

Mehr Infos:

unperfekthaus.de
facebook.com/Unperfekthaus

 

Was sind deine Erfahrungen mit dem Unperfekthaus? Kennst du es schon oder habe ich dir etwas Neues erzählt? Über einen Kommentar freue ich mich!

Viele Grüße
ruhrmama-sign

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.