Ausflugsziele, Unterwegs
Schreibe einen Kommentar

Ausflugstipp: Der Naturwildpark Granat in Haltern

Endlich mal wieder Muße und Zeit für den Blog :)
Aber ich muss erstmal wieder warm werden mit dem Schreiben, damit die Buchstaben purzeln und die Worte fließen. Daher schreibe ich euch heute einfach mal einen Ausflugstipp, der auch im Herbst und Winter gut machbar ist. Denn gerade jetzt in der anstehenden Vorweihnachtszeit stelle ich es mir im Naturwildpark Granat in Haltern ideal vor, um in der Natur wandernd Ruhe und Erholung zu finden. Kindkompatibel versteht sich.

„Der Naturwildpark Granat liegt am Übergang vom Ruhrgebiet zum Münsterland, inmitten einer herrlichen Waldlandschaft, die zu erholsamen Spaziergängen einlädt. Dem Wanderer und Naturliebhaber wird hier die Gelegenheit geboten – abseits vom Trubel der Großstadt und vom alltäglichen Trott -, das Wild im großräumigen und Natur belassenen Wildpark zu beobachten und kennenzulernen.“

Das trifft es schon ziemlich genau finde ich, als wir im Frühjahr dort sind und durch den zartgrünen Waldpark spazieren.

„Der Naturwildpark Granat unterscheidet sich von anderen Einrichtungen dieser Art. Hier laufen fast alle Tiere frei auf einem bergigen, reich bewaldeten Gelände von über 600.000 qm. Der Tierbestand liegt ständig bei ca. 400 – 500 Tieren. Auf Wanderwegen bis zu 2 Stunden finden Sie paradiesische Zustände wie auch vertrautes und zutrauliches Wild vor. Ein Erlebnis für jung und alt sowie für Naturfreunde und Hobbyfilmer. Besonders reizvoll ist die Abendstimmung im Naturwildpark Granat. Unvergessene Eindrücke der Ruhe, Zufriedenheit und Entspannung werden vermittelt.“ (aus: Pressevorlage „Naturwildpark Granat„)

So manch ein Wildtier kommt einem dabei besonders nahe, wie hier das neugierig-hungrige Damwild.

Für das Ruhrkind eine Gefühlsachterbahn zwischen mutiger Neugier und vorsichtiger Zurückhaltung und damit eine tolle Möglichkeit sich noch mehr kennenzulernen.

Auch füttern kann man die Tiere, was sie aber nicht weniger aufdringlich macht!

Für Kinder gibt es am Anfang der kleinen Wanderstrecke einen Spielplatz, wobei ja die ganze Natur letztlich ein einziger großer Spielplatz ist ;-)

Und wenn man möchte, kann man sich im Eingangsbereich erstmal oder zum Schluss am Kiosk stärken. Hier gibt es auch ein riesiges Hüpfkissen.

Im Park selber gibt es viele Tiere zu entdecken, ob heimische und nicht-heimische Arten, Vögel oder auch Raubtiere:

Sogar ein Känguruh haben wir entdeckt und das war im Frühjahr noch des Ruhrkinds erklärtes Lieblingtier.

Der Naturwildpark Granat ist ganzjährig geöffnet, in den Wintermonaten bis zum Anbruch der Dämmerung.

Naturwildpark Granat
Granatstraße 626
45721 Haltern (Lavesum)

Öffnungszeiten: täglich von 10-18 Uhr, auch an Sonn- und Feiertagen,
Heiligabend & Silvester 10-16 Uhr

So, jetzt bin ich warmgeworden ;-) und in der nächsten Woche gibt es dann eine kleine Überraschung hier auf dem Blog, also einfach mal wieder reinschauen!

Alles Liebe

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.