Alle Artikel in: Ausflugsziele

Ob Zoo oder Bauernhofcafé, Ausflüge sind toll. Meistens zumindest. Hier liest du meine Berichte und erfährst von tollen und weniger tollen Ausflugszielen.

Meine Stadt mit Kind: München

Der heutige Beitrag ist der Beginn einer kleinen Blogserie, in der Euch andere Mama-Blogger Ihre Stadt vorstellen. Auf die Idee bin ich bei der diesjährigen Urlaubsplanung gekommen, denn es macht mir großen Spaß auf Städtereisen zu gehen. Dabei freue ich mich immer sehr über Insider-Tipps, die mir beim Reisen mit Kind helfen, schöne Orte zu finden und eine Vorstellung von der Kinderfreundlichkeit der Stadt zu bekommen. Und wer weiß das besser als andere Mamas? Im ersten Teil der Serie berichtet Euch heute Dominika von FROM MUNICH WITH LOVE aus und über München. Viel Spaß beim Lesen! „Ich lebe seit 2010 in München als „Zuagroaste“. Kurz nachdem ich nach Bayern kam, wurde ich schwanger. Deswegen habe ich die Stadt hauptsächlich mit Kinderaugen entdeckt, das heißt durch verschiedene Baby- und Kinderkurse und durch Freizeitaktivitäten mit der Familie. Schritt für Schritt erfuhr ich, wo man z. B. in den Münchner Straßenbahnen oder Bussen den Kinderwagen platzieren darf, wo man auch mit Babys gemütlich brunchen oder Mittag essen kann oder welche Spielplätze am schönsten sind. Das ist natürlich nur …

Auf der Messe BABYWELT RHEIN-RUHR in Essen

Heute kommt wie versprochen der Bericht von der BABYWELT RHEIN-RUHR in Essen, die vom 22.-24.04.2016 zu Besuch in den Messehallen der Gruga war. Die BABYWELT ist eine jährlich stattfindende Einkaufsmesse, die es u.a. noch an den Standorten Frankfurt, München, Berlin, Leipzig oder Hamburg gibt. Im Rahmen eines Blog-Gewinnspiels hatte ich ja 3×2 Freikarten für die BABYWELT an euch verlost. Am Sonntag habe ich mich dann im Rahmen eines Kurzbesuches umgeschaut, muss euch allerdings vorab ein Geständnis machen: Ein passionierter Messebesucher bin ich nicht! Mir wird es (egal auf welcher Messe!) schnell zu wuselig, zu laut und zu warm und ich werde nach einiger Zeit ziemlich nölig – fast schlimmer als mein Kind, wenn es keine Lust mehr hat. Leider ist der Ruhrpapa da auch nicht besser, eher im Gegenteil. Wir waren also insgesamt zwei Stunden auf der BABYWELT und sind gegangen bevor meine Laune kippen konnte – nach dem Motto „Wenn es am schönsten ist, soll man aufhören!“ Viele Eindrücke habe ich für Euch gesammelt, während der Ruhrpapa fleißig Fotos gemacht hat, und heute gebe …

Unterwegs: Der Tierpark in Recklinghausen

Wenn ihr wie ich vielleicht Bekannte oder Verwandte im nördlichen Ruhrgebiet habt und daher öfter mal in Recklinghausen und Umgebung seid, dann ist vielleicht mein heutiger Ausflugsbericht über den Tierpark in Recklinghauseninteressant für euch. Recklinghausen hat einen Tierpark? Ich selber war etwas überrascht, als ich das erste Mal davon hörte. Nun muss man dazu sagen, dass es ein sehr kleiner Tierpark ist, kleiner als der Tierpark in Bochum, vergleichbar in der Größe vielleicht mit dem Kaisergarten in Oberhausen. Vor fast genau zwei Wochen hatten wir dort eine Verabredung – eine gefühlte Ewigkeit ist das her, das Wetter war frühsommerlich warm und nicht so frostig wie jetzt. Man konnte draußen in der Sonne picknicken! Unvorstellbar scheint mir das im Moment. Den Tierpark kann man gut mit dem Auto oder dem Zug erreichen. Er liegt im Stadtgarten von Recklinghausen, ganz in der Nähe vom Ruhrfestspielhaus, ist ca. 1 ha groß, beherbergt 630 Tiere und der Eintritt ist kostenlos. Man betritt den Tierpark über ein kleines Tor und kann dann als erstes die Zwergziegen und Kamerunschafe bestaunen. Wenn …

Das Café Luttinchen in Ratingen

Irgendwann war mir bei meiner Suche nach netten Eltern-Kind-Cafés im Internet das Café Luttinchen begegnet. Der Name war mir auf Anhieb sympathisch und so war es nur eine Frage der Zeit bis ich mich auf den Weg dorthin gemacht habe. Besser gesagt: Wir – das Ruhrkind und ich – haben uns auf den Weg gemacht. Das Café Luttinchen liegt in Ratingens Stadtteil Lintorf und ist vor allem von den südlichen Essener Stadtteilen Kettwig und Werden sowie vom Duisburger Süden und Düsseldorf aus gut zu erreichen. Lintorf ist ein Stadtteil, der wie so viele in den 70er Jahren ein Überprägung durch Waschbetonneubauten erfuhr. Und genau inmitten eines solchen Komplexes findet man das Café Luttinchen. Erst fand ich das ein bisschen hässlich, beim Fotografieren dann aber sehr reizvoll und durchaus ästhetisch. Zu meiner Ankunftszeit um halb drei hatte das Café nach der Mittagspause gerade wieder geöffnet und ich war der erste Gast. Auf einigen Tischen standen jedoch bereits „Reserviert“-Schilderchen. Wer also auf Nummer sicher gehen will, reserviert sich besser einen Tisch, v.a. wenn ihr zu mehreren dort …

Duisburg zwischen Mittelalter, Kohle & Stahl: Stadtspaziergang und Hafenrundfahrt mit Kind

  Zu Beginn dieses Beitrags nur eine Frage: „Welche Stadt ist das?“ Na gut, der Titel hat’s ja schon verraten: Es ist Duisburg, diese arme Stadt am Rhein, grau von Stahlindustrie, Medienstar, was soziale Brennpunkte betrifft mit einem denkbar schlechten Ruf. Ich darf so reden, ich bin gebürtige Duisburgerin. Und ja, ich kann den schlechten Ruf irgendwie nachvollziehen, Duisburg hat wirklich Ecken, die nicht schön sind, ob in der Innenstadt, auf Stadtteilebene oder im Gesamten betrachtet. Hohe Arbeitslosenquote, marode Bausubstanz, kein Geld in der Stadtkasse – oh man, Duisburg hat es nicht leicht. Stahl & Kohle, Hochfeld & Marxloh, Loveparade & Schimanski – das ist es, was man zu hören bekommt, wenn man sagt, dass man in Duisburg aufgewachsen ist. Und wie das mit allem so ist: Ein Fünkchen Wahrheit liegt darin, aber verschließt leider auch den Blick für das Andere. Das grüne Duisburg z.B. Ach die Sechseenplatte, die hab ich wirklich lieb. Und was viele auch nicht wissen: Duisburg hat, wie die anderen Städte, die damals entlang eines Handelsweges namens „Hellweg“ entstanden sind, einen …

#16 LUUPS Gutscheinheft 2016 für Essen

Heute öffnet sich das 16. Türchen… … mit einem LUUPS-Gutscheinheft. Die LUUPS-Gutscheinhefte gibt es jetzt schon seit ungefährt 8 Jahren für verschiedene Städte. Hinter LUUPS versteckt sich ein junges Unternehmen, das eine Bündelung von Verlag & Agentur darstellt und die idealistische Vision hat, Kreative aus Deutschland und Österreich zu vernetzen und ihnen eine Plattform zu bieten. Angenehmer Nebeneffekt für uns: Aus der Verlagstätigkeiten springen dabei für uns Gutscheinhefte heraus, mit denen man in den Bereichen Essen, Trinken, Freizeit und Kultur ordentlich sparen kann. LUUPS gibt es für verschiedene Städte, u.a. so wichtige wie Amsterdam, Frankfurt, München und Berlin, aber auch kleinere Fische wie Krefeld, Bochum, Dortmund und eben Essen sind dabei :-) Für was die Gutscheine im Einzelnen gelten, könnt ihr online durchblättern. Die Gutscheine für Essen 2016 findet ihr hier. Persönlich nutzen werde ich auf jeden Fall die Gutscheine für’s Kokerei Café, das Zeiss Planetarium, das Aalto-Theater, Möhrchens Eis, das LWL Industriemuseum und das Suppengold. Wie das aber immer so ist, mit Gutscheinen, alle nutzen wird man nicht ;-) Vielleicht habt ihr auch schon …