Alle Artikel mit dem Schlagwort: Anleitung

Upcycling: Kindermütze aus altem Pulli nähen

Manchmal kann ich alte Sachen einfach nicht wegschmeißen, auch wenn sie eigentlich unbrauchbar sind. Wie dieser alte Pulli. Löcher und ausgefranst – da ging selbst Altkleidersammlung nicht. Umso schöner fand ich die Idee, ihn in Form einer Kindermütze weiterleben zu lassen. Erstaunlich einfach geht das: Du brauchst einen alten ausrangierten Pulli oder Sweatshirt, T-Shirt … eine passende Kindermütze als Vorlage eine Nähmaschine eine Schere So geht’s Kindermütze an den untersten Rand auf den Pullover legen. Grob abzeichnen oder mit der Schere direkt anhand der Konturen ausschneiden. Nahtzugabe berücksichtigen. Die beiden Schnittteile rechts auf rechts zusammenlegen und zusammennähen. Das geht erstaunlicherweise auch mit Strickware. Man muss dann nur die Naht doppelt oder besser dreifach nähen. Dann die Naht etwas zurückschneiden und wenden. Fertig ist die Upcycling-Mütze. Wer mag kann jetzt noch etwas annähen, z.B. ein Häkelblümchen oder oben einen Pompom. Wie immer nicht ganz perfekt, aber dafür ist es ja selbstgemacht :-) Ich LIEBE Upcycling! Und ihr? Viele Grüße

Babyhose „Ras“ nach dem Freebook von Nähfrosch

Meine Lieblingsjeans *schluchz* hat den Geist aufgegeben. Kurz gebückt, ein lautes Ratsch und da war sie hin. Ein fetter Riss am Gesäß, nicht mehr zu retten. „Nagut, kann man nichts machen, nur eine Jeans …“ rede ich mir ein und verstaue die Jeans statt im Mülleimer tief unten in meinem Kleiderschrank. Man weiß ja nie! So vergingen Monate als mir plötzlich dank Pinterest das Freebook einer Babyhose mit dem Namen „Ras“ vom Nähfrosch über den Weg läuft. Die vielen schönen Umsetzungsbeispiele auf der Nähfrosch-Seite bringen mich auf eine Idee: Meine alte Jeans wird Babyhose! Der Schnitt erscheint mir einfach und gut erklärt und so wage ich mich daran. Ich schneide die Hosenbeine ab, leider reicht aber der Jeansstoff nicht ganz für das Schnittmuster, macht aber nichts, der Schnitt ist im Freebook super erklärt und kann leicht geändert werden. Dann gibt es eben eine Naht mehr! Und weil der Schnitt soviel Spaß gemacht hat, habe ich gleich noch eine zweite „Ras“-Hose mit süßen kleinen Monsterkrokodilen genäht. Wenn ihr euch den Schnitt herunterladet, z.B. hier, dann ist …

Ein Lächeln nähen: Tasche mit Gratis-Anleitung #bloggerfuerfluechtlinge

Nähe ein Lächeln! Die Online-Handarbeitsschule Makerist hat für alle Näherinnen (und Näher) eine Aktion ins Leben gerufen, die ich unterstützenswert finde. Die Idee war es, Flüchtlingen Ihre Ankunft in Deutschland zu erleichtern, indem (befüllte) Taschen zur Verfügung gestellt werden. Daraus entstanden ist das Projekt heißt „Sew a Smile“. Um mitzumachen, könnt ihr euch auf makerist.de eine Gratis-Anleitung herunterladen und dann mit einem festen Baumwollstoff und einer 3-4m langen Kordel eine einfache Rucksack-Tasche nähen. Diese kann dann noch z.B. mit Webbändern, aufgehübscht und mit alltäglich benötigten Dingen, wie z.B. Zahnpasta, Duschgel…) befüllt werden. Abgeben könnt ihr eure Tasche(n) dann bei der Diakonie oder Caritas oder ihr schickt sie kostenlos ein. Wer jetzt Lust hat, mitzumachen: Hier findest du die Anleitung zum Nähen der Tasche. Hier findest du die Facebook Gruppe „sew a smile“. Liebe Grüße