Alle Artikel mit dem Schlagwort: gebraucht

Welche Kinder-Second-Hand-Läden gibt es in Essen?

Gebrauchte Kindersachen zu kaufen ist nicht nur günstiger, sondern auch ressourcenschonender und fürs Baby mitunter auch gesünder, wenn schon alle möglichen Schadstoffe entwichen sind. Neben dem Kauf im Internet ist es schön, vor Ort in einem Second Hand Laden stöbern zu können. In Essen kann man das in einem der folgenden Shops tun (sortiert nach Stadtteilen).

Der Kids Jungle: Second Hand für Kinder in Stadtwald

Kids Jungle in Essen Stadtwald ist ein Second-Hand-Laden mittlerer Größe, der neben Kinder- und Babykleidung auch ein paar Spielsachen, Kinderwagen, Buggys oder Kinderbücher verkauft. Die Auswahl ist gut, es gibt hochwertige, gebrauchte Markensachen. Dadurch sind einige Sachen natürlich auch etwas teurer, trotzdem kann man aber viele Schnäppchen machen.

Kleine Hände: Second Hand für Babys & Kinder in Frohnhausen

Der Kinder-Secondhand-Laden „Kleine Hände“ liegt im Herzen Frohnhausens, am Frohnhauser Markt. Er bietet laut Visitenkarte 1. aus 2. Hand. Seit über 18 Jahren tätig, haben sich die „kleinen Hände“ einen festen Platz in der Essener Kinder-Secondhand-Szene erarbeitet und genießen dort einen sehr guten Ruf. Warum wird mir sofort klar, als ich den Laden betrete. Sieht das klasse aus hier!

Die Spitzmaus: Kindermode aus 2. Hand im Südviertel

Die Spitzmaus ist ein Kinder-Second-Hand-Laden in Essen-Rüttenscheid/Südviertel, direkt neben dem Zodiac. Das Geschäft ist gut sortiert, d.h. es gibt hier wirklich sehr viele Anziehsachen in unterschiedlichen Größen. Schwer, hier nicht etwas zu finden. Zum Teil sind die Sachen etwas teurer, was aber daran liegt, dass hier viel Markenbekleidung angeboten wird. Eine Hose von H&M kann z.B. 7,90 Euro kosten, eine Strickjacke von name it 5,90 Euro. Überrascht bin ich v.a. von dem großen Angebot an Schuhen.