Monate: Oktober 2015

Der Pott kocht: Die Brigitte Lasagne, original italienisch

Eine kleine Rezeptidee für zwischendurch gibt es heute. Das Kochen liegt ja bei uns irgendwie in männlichen Händen. Reste-Kochen kann ich gut, aber minutiös nach Rezept zu kochen und kulinarische Meisterwerke zu zaubern, dazu fehlt mir irgendwie die Geduld. Oder was auch immer ;-) Schade eigentlich. Umso besser, dass auch der Ruhrpapa etwas Elternzeit hatte und diese dann gleich mal genutzt hat, um einen Klassiker zu kochen, der Zitat der Zeitschrift Brigitte „ein kulinarisches Bauwerk ist, das Zeit und Respekt, die richtige Soße und Hingabe“ benötigt. Große Worte… Aber die Brigitte lügt nicht, denn die Schritt-für-Schritt-Anleitung, die man dort findet, ist wirklich gut und hat uns zu einem sehr leckeren Abendessen verholfen. Auch wenn Besuch kommt, kann ich diese Anleitung „wärmstens“ empfehlen. Wir haben allerdings tatsächlich den Nudelteig nicht selber gemacht, sondern fertige Lasagne-Platten verwendet. Liebe Grüße  

Halloween: Ideen für schaurig-schönes Essen und die Kinderparty

Halloween naht. Leuchtende Kürbisse kündigen bereits jetzt an, dass bald wieder Kinder klingeln, die „Süßes oder Saures“ möchten und mehr oder weniger gruselige Kostüme tragen. Ich gebe es ja zu, es hat ein wenig gebraucht, bis ich warm wurde mit Halloween. Ich dachte: Kommerzielles Fest ohne tieferen Sinn, aus Amerika rübergeschwappt, um die ganzen übrig gebliebenen Kürbisse noch zu verwenden und – am schlimmsten – ich sah das Martinssingen in Gefahr.

Pack my bag: Eine Schulausstattung für Flüchtlingskinder spenden #bloggerfuerfluechtlinge

In meinem Beitrag „Was kann ich tun?“ habe ich ja bereits aufgezeigt, welche Möglichkeiten es gibt, in Essen im Rahmen der Flüchtlingshilfe aktiv zu werden. Da diese Möglichkeiten sich ständig ändern bzw. erweitert werden, versuche ich den Beitrag so gut es geht aktuell zu halten. Bei einer dieser Aktualisierungen bin ich auf die Initiative „Pack my bag“ aufmerksam geworden. Da das ein absolutes „Mama-in-Essen-Thema“ ist, möchte ich euch diese heute extra vorstellen. „Pack my Bag“ ist eine private Initiative von Familien aus Essen, die alles sammelt, was zu einer Schulausstattung von Schulkindern gehört und erstellt daraus individuelle, komplette Schultaschen. Es sollen verschiedene Sammelstellen im Stadtgebiet aufgebaut werden. Eine davon gibt es z.B. in Holsterhausen (s. Spendenplakat). Auch Geldspenden werden benötigt. Was genau und wo gesammelt wird, erfahrt ihr auf der Internetseite der Initiative. Eine gute Sache, wie ich finde! Neu ist auch, dass der „Runde Tisch Holsterhausen“ eine Kleiderkammer in der BMV Schule organisiert hat, in der Kleidung für die Bewohner der Zeltstadt an der Planckstraße gesammelt wird. Gut erhaltene, gewaschene und tragbare Spenden für …

Vorgelesen: Ganz schön groß und ziemlich klein

Grafisch ansprechende Kinderbücher, die erfreuen mich einfach. Und wenn es mir gefällt und ich Spaß habe, es anzusehen, dann kann ich das Ruhrkind auch besser für ein Buch begeistern. Von diesem hier bin ich sehr begeistert und deswegen mag ich es euch kurz vorstellen: „Ganz schön groß und ziemlich klein“ ist ein schön gestaltetes Kinderbüchlein aus dem Gerstenberg Verlag. Die Geschichte hat ein besonderes Thema: Gegensätze. Eine Maus und eine Katze erleben die Welt nämlich ganz unterschiedlich. Was der Maus riesig vorkommt, ist für die Katze winzig klein.