Alle Artikel mit dem Schlagwort: Reise

Familienurlaub im Baltikum: Tallinn, Pärnu und Estland (Teil 2/2)

Dies ist der zweite Teil unseres Baltikum-Reiseberichts. Den ersten Teil findet ihr hier: „Familienurlaub im Baltikum: Riga und Lettland (Teil 1/2)“ Und dann kommt auch schon Estland. Direkt mit Grenzübertritt wird klar: Hier ist mehr Geld geflossen nach der Wende, hier ist alles ein bisschen moderner und chicker als in Lettland. Ein bisschen skandinavisch. Die Straßen z.B. werden schlagartig besser. Wir steuern Tallinn an. Tallinns Altstadt hat sich sichtlich herausgeputzt. Toll sieht das aus, bedeutet aber auch viel mehr Touristen als in Riga und ist uns schon fast wieder zu viel, nach der ganzen Ruhe der letzten Tage. Überhaupt finden wir das am Besten bisher: diese Ruhe, wenige Menschen, wenig Hektik (von verstopften Straßen in Riga abgesehen), das Gefühl die Autobahnen gehörten uns alleine :-) Tallinn gefällt uns nach kurzer Zeit immer besser und besser: Wir gehen den Domberg hinauf, blicken über die Altstadt, fahren an den Stadtrand in den grünen Vorort Kadriorg und besuchen Tallinns Badestrand. Viel Sonne und trotzdem zu kalt zum Baden. Ein Badeurlaub ist das nicht, aber barfuß im Sand und …

Spontanes Familienwochenende in der Eifel dank Jugendherberge

Den heutigen Beitrag schreibe ich mit Genuß. Ich habe mir ein schönes Örtchen dafür gesucht, mir einen leckeren Kaffee bestellt und so sitze ich im KABÜ in der Annastraße in Rüttenscheid und fühle mich unheimlich kreativ und hip :-) Kennt ihr das KABÜ schon? Wenn nicht, solltet ihr wirklich mal hin, am besten ohne Kleinkind: facebook.com/kabueannarue Das KABÜ ist ein „Café Büro Coworking Space“, das heißt man kann hier in Ruhe einen Kaffee trinken und/oder bei WLAN an einem der schönen, mit Steckdosen ausgestatteten Tische arbeiten. Oder bloggen, so wie ich heute. Das Kabü wäre einen eigenen Beitrag wert, aber heute wollte ich ja über etwas anderes berichten. Letztes Wochenende waren wir in der Eifel, mehr als spontan. Die Idee kam mir etwa zwei Wochen zuvor, die Umsetzung folgte 4 Tage vorher mit dem Resultat, dass zu diesem Zeitpunkt sämtliche familienfreundlichen Bauernhöfe zwischen Teutoburger Wald, Sauerland und Eifel tutti kompletti ausgebucht waren. Und ich hatte es mir so schön ausgemalt. Den Indian Summer im Mittelgebirge genießen, frische Landluft, niedliche Tierchen – achje, ziemlich naiv, so …

Föhr reloaded: Kurzurlaub für die Familie

Moin, moin! Viele (nachträgliche) Grüße von Föhr sende ich Euch heute. Wir haben die Pfingstfeiertage genutzt und einen kleinen Kurzurlaub an der Nordsee gemacht. Da ich im letzten Jahr bereits einen ausführlichen Reisebericht über Föhr geschrieben habe, spare ich mir hier die vielen Worte, und mache euch stattdessen mit ein paar schönen Fotos Lust auf Euren nächsten Urlaub. Den Bericht könnt ihr hier nachlesen, ihr findet darin ein paar Tipps für den Urlaub mit Baby sowie nette Ziele, die ihr auf Föhr ansteuern solltet. Los geht’s also, mit der Fähre von Dagebüll rüber zur Insel. Wir sind diesmal mit dem Zug an die Küste gefahren, das erschien uns mit bewegungsdrängendem Kleinkind irgendwie stressfreier – war es auch! Und da kommt schon die nächste Fähre. Endlich angekommen, der Strand in Wyk wartet schon :-) Fahrradausflug nach Nieblum, einfach nur Himmel und Wiesen. Das Ruhrkind macht auch ein Foto ;-) … … und staunt über die Pferde. Ist das das gleiche Pferd wie letztes Jahr? In der Lieblingseisdiele „Café Cappucino“. Leider spielt das Wetter nicht richtig mit. …

Korfu Ende Juli mit Baby. Ein Reisebericht.

Korfu. Ende Juli. Mit Baby. Wie es zu dieser Entscheidung, oder besser gesagt: Idee, kam, habe ich an anderer Stelle ja schon berichtet (Prolog). Und etwas anderes als „Idee“ kann man angesichts der Planlosigkeit der Entscheidung zu unserem Reisevorhaben auch wirklich nicht sagen. Eine Idee, wie sich fixer nicht hätte sein können. Dazu gesellte sich noch die sogenannte „Griechenlandkrise“ kurz vor dem Abflug. Als die Berichte in den Medien überhand nehmen, denke ich nur: „Das haben wir uns ja prima ausgedacht.“ Ich recherchiere und lese in einem Bericht vom Frühjahr, dass Babynahrung und Windeln auf Korfu knapp wären. Es fehlten auch wichtige Medikamente. Na wunderbar. War unser Reisevorhaben also eine gute Idee? Davon will ich in meinem heutigen Beitrag berichten. Du wirst erfahren, wie wir mit 37° Grad Dauerhitze klar gekommen sind, wie es unserem Kind ergangen ist und ich möchte dir meine Eindrücke von (Nord-)Korfu zeigen. Neben meinen persönlichen Erfahrungen gebe ich dir ganz unten auch ein paar Tipps zur Reisegestaltung für Reisen mit Baby in den Süden allgemein und im speziellen auch zu …