Alle Artikel in: Leben mit Kind

Hier findest du alles für ein aktives Leben mit Kind, z.B. Rezepte oder Ideen zum Selbermachen. Auch schöne Dinge für Kinder, die mich als Mama erfreuen, stelle ich dir hier vor, z.B. Spielzeug, Bücher oder Musik-Tipps.

Gewinnspiel: Musikinstrumente für Kinder vom Voggenreiter Musikverlag

Hallo liebe MiE-Leser, die Musikinstrumente von Voggenreiter hatte ich euch in einem anderen Beitrag schon einmal vorgestellt. Voggenreiter ist ein Musikverlag mit einem großen Sortiment u.a. an Musik-Fachliteratur, -Lehrbüchern und vielen Musikinstrumenten für große und kleine Hände. Sogar für ganz kleine Hände von 2 Monaten bis 3 Jahren gibt es Klangspielzeug – auch aus hochwertigem Holz in der Premiumversion. Die „Voggys Kinderwelt“ bietet verschiedene Musikinstrumente, Bücher und Einsteiger-Sets für Kinder von 3 bis 10 Jahren. Eine gute Möglichkeit für musikalische Früherziehung zuhause. Für Euch gibt es heute im November-Gewinnspiel ein kleines Paket mit drei tollen Musikinstrumenten von Voggenreiter zu gewinnen: 1. Voggy’s kleines Tamburin Damit kann laut getrommelt werden; oder die Schellen werden kräftig geschüttelt. Oder ihr tanzt trommelnd und klappernd damit durch die Wohnung. Bis der Nachbar klingelt. Ein Holzschlägel ist mit dabei. 2. Voggy´s Vibra-Shaker Hier geht der Klang direkt in die Hand. Der Shaker wird gegen die Hand oder eine Oberfläche geschlagen und fängt an zu vibrieren und Klang zu erzeugen. 3. Voggy’s Outdoor-Ukulele Ein Stolz-mach-Instrument. Aus unverwüstlichem ABS-Kunststoff für drinnen & draußen, …

Ein Halstuch für’s Baby nähen mit Freebook

Ich hätte es ja nicht gedacht, aber mein Beitrag „Eine Zipfel-Knoten-Mütze für’s Baby nähen mit Freebook“ ist tatsächlich einer der beliebtesten Beiträge meines Blogs. Und weil ich heute einen sehr netten Kommentar dazu hatte, gibt es nun die längst versprochene Fortsetzung. Sozusagen für Dich, liebe Mirjana. Es freut mich, wenn Nähanfänger und -laien auf meinem Blog einfache Projekte für den Einstieg ins Nähen finden, so habe ich es mir nämlich auch gedacht. Nach dem Motto „Es muss nicht perfekt und nicht immer das Große sein, um stolz zu machen“ zeige ich euch heute ein ganz einfaches Schnittmuster für ein Halstuch mit einer noch einfacheren Anleitung. Und so geht’s: 1. Du druckst dir das Schnittmuster aus (Vorlage ganz unten), schneidest es aus und passt es eventuell noch an die Größe deines Babys an. Dafür nimmst du ein passendes Halstuch, vergleichst mit dem Schnittmuster und verbreiterst/verkleinerst die Vorlage. 2. Nun schneidest du entsprechend der Vorlage ein Stück Jersey- oder Baumwollstoff aus. 3. Jetzt schlägst du einen ca. 1 cm großen Rand nach innen, einmal rundherum. Den kannst …

Mit dem Trunki in den Urlaub! Ein genialer Kinderkoffer im Test

Bei unserer Berlinreise vor ein paar Wochen hatte ich am Hauptbahnhof einen tollen Reisekoffer gesehen, der mir sofort auffiel. Ein kleiner Junge saß darauf und rollte wie mit einem Rutschauto quietschvergnügt hin und her. Das fand ich unheimlich inspirierend. Ein Reisekoffer? Ein Rutschauto? Eine Kombi aus beidem – die Idee ist doch wirklich genial! Langsam pirschte ich mich heran, um einen Blick zu erhaschen und prägte mir schnell die Aufschrift „trunki“ ein. Zuhause habe ich dann etwas recherchiert und mehr über den Kinderkoffer Trunki gelesen: Award-Gewinner im Bereich Spielzeug & Design, umweltfreundlich, der Trunki kann komplett recycelt werden, wird von Kindern geliebt und auf Herz und Nieren getestet, kein großer Konzern, sondern ein Start-Up-Unternehmen, das in England produziert, steckt dahinter. Kriterien, die mir die Entscheidung für etwas leicht machen. Den Trunki wollte ich gerne testen und euch vorstellen, soviel stand fest für mich. Und so darf ich heute – in Kooperation* mit der Firma – über diesen liebenswerten Reisekoffer ausführlich berichten. Persönlich verliebt habe ich mich in das Modell „Harley“, den Marienkäfer. Das passt deswegen …

Sommer-Special: Gewinne einen Sandkasten von Wickey!

Nun ist der ja doch nochmal gekommen, der Sommer, und es bleibt hoffentlich noch eine Weile länger sonnig und warm, sodass das heutige Gewinnspiel ziemlich gut passt. Es geht um den schönen Sandkasten „Flip 110×125“ von Wickey, den ich heute an euch verlosen kann. Das Tolle an „Flip“ sind die Sitzbänke, auf denen Kuchen gebacken und die gleichzeitig als Klappdeckel verwendet werden können, um den Sandkasten vor Wind und Wetter zu schützen. Der Sandkasten besteht aus KDI grün imprägniertem Holz und ist ohne zusätzliche Farbanstriche sofort zum Spielen einsetzbar. Die genauen Produktdetails, wie Größe und Volumen entnehmt ihr bitte der Beschreibung auf der Homepage: wickey.de/sandkasten/klappdeckel-flip-110x125cm.html   Die Firma, die den „Flip“ herstellt, entstand in den 90er-Jahren – ursprünglich, um selbst entwickelte Spieltürme zu vertreiben. 2009 wurde daraus das Unternehmen „Wickey„, das mittlerweile ein breites Sortiment führt, darunter Kinderbetten, Spielhäuser, Schaukelgrüste, Sandkästen und Spieltürme. Nach Angaben von Wickey soll bereits in über 500.000 Gärten europaweit ein Wickey Spielturm stehen. Auch in Kitas oder auf Spielplätzen sind die Spieltürme zu finden. Was mir an „Wickey“ gefällt, ist, …

Ingas Garten, sinnreiche Kinderlieder made in Essen. 3 CDs im Gewinnspiel!

Eine Freundin: Wir waren neulich auf einem Konzert von „Ingas Garten“, das war super, geh‘ da unbedingt hin, wenn der wieder ein Konzert gibt! Eine Leserin: Kennst du schon Ingas Garten, wär‘ das nicht ein Thema für deinen Blog? Ein Kollege: Neulich wurde bei uns in der Kita „Ingas Garten“ vorgestellt, unser Kleiner ist so begeistert gewesen, kauf‘ dir mal die CD, ist bestimmt was für Dich! Bei soviel Message, konnte ich schließlich nicht anders und wollte dringend wissen, was sich hinter „Ingas Garten“ verbirgt. Deshalb hab‘ ich frei von der Leber weg eine E-Mail an Heiko Fänger, den Komponisten, Textautor und Sänger von „Ingas Garten“ geschrieben mit dem Wunsch nach einem kleinen Interview, um mehr zu erfahren und die Musik kennenlernen. Nicht nur mit dem Ergebnis, dass ich euch nun ein bisschen was zu „Ingas Garten“ erzählen kann, sondern auch damit, dass die CD momentan bei uns rauf und runter läuft. Mit „Schmatz schmatz schnüffel schnauf ….“ hat sich Stephan Stachelball in unser Herz gesungen. Da wird ordentlich geschnüffelt, gerülpst, geschmatzt und gepupst – …

Eine Shorts nähen nach dem Freebook Marina von M.Thiemig

Mal eben! Eigentlich sollte ich hellhörig werden, wenn ich mich innerlich „mal eben“ hören sage. In meinen Gedanken male ich es mir immer so schön aus: Mal eben einkaufen, mal eben Abendessen machen, dann mal eben an den Schreibtisch setzen und noch mal eben schnell ein Geschenk nähen. Ich bin manchmal ganz gut darin, die Realität zu übersehen. Und dann sitz‘ ich da und es geht eben nicht mal eben: Der Faden der Nähmaschine reißt, der Unterfaden muss neu aufgespult werden, der Stoff ist falsch zugeschnitten, die Naht muss aufgetrennt werden – entnervt gebe ich dann oft auf. Um solche Situationen bereits im Vorfeld zu vermeiden, nähe ich in letzter Zeit nur noch Dinge, von denen ich a) weiß, dass sie nervensicher sind oder b) denen ich prophezeie selbiges zu sein. Die Babyhose „RAS“ nach dem Freebook vom Nähfrosch z.B. ist mein liebstes selbst gemachtes Babygeschenk der Kategorie a). Die Baby- bzw. Kindershorts „Marina“ nach dem Freebook von M.Thiemig ist mein neuestes Kategorie b)-Projekt. M.Thiemig ist das Label von Manuela aus dem oberbergischen Wiehl, die …